OB vor Ort: Bürgergespräch Allmannsdorf/Egg/Staad

Oberbürgermeister Uli Burchardt lädt die Bürgerinnen und Bürger zu Stadt- bzw. Ortsteilgesprächen ein. Am Freitag, 5. Mai um 18 Uhr findet in der Mehrzweckhalle Allmannsdorf, Mainaustr. 147 das Bürgergespräch mit dem OB in Allmannsdorf/Egg/Staad statt (hier die Pressemitteilung).
An dieser Veranstaltung sollen aktuelle Themen, die die Bürgerinnen und Bürger bewegen, behandelt werden. Themenvorschläge sollen bis zum 21.04.2017 auf der Internetseite www.konstanz.de/OB-vor-Ort eingereicht werden. „Dort gibt es die Möglichkeit, bereits eingereichte Vorschläge zu kommentieren sowie zu bewerten. Die Themen mit den höchsten Bewertungen werden in den Bürgergesprächen auf jeden Fall thematisiert“ heißt es. Die Bewertung erfolgt über Buttons und . Zum Bewerten und um eigene Beiträge einzureichen, muss man sich erst registrieren, was aber recht einfach innerhalb von wenigen Minuten möglich ist.
Bereits eingereichter Vorschlag: „Entwicklung des Stadtteils Egg“ von Andreas Marx

Informationsveranstaltung zur Anschlussunterkunft für Flüchtlinge

Eine Informationsveranstaltung der Stadt zu Themen rund um die Anschlussunterkunft (AU) wird am 24. April 2017 um 17 Uhr bis 19 Uhr auf dem Gelände der AU (Flurweg 14/14a) stattfinden. Die Stadt wird dazu Einladungen an alle Haushalte in Egg verteilen. Es ist geplant, dass zunächst eine kurze Einführung u.a. durch Bürgermeister Dr. Osner, dem Flüchtlingsbeauftragten Dr. Diop, dem Leiter des Amts für Migration und Integration des Landratsamtes Konstanz Herrn Egenhofer und der WOBAK stattfindet. Im Anschluss können Fragen gestellt werden. Später stehen an drei Thementischen Gesprächspartner zur weiteren Auskunft bereit. Die Thementische sind: Unterbringung (u.a. mit Herrn Egenhofer), soziale Dienste (u.a. mit Herr Kaufmann, Leiter Sozial- und Jugendamt) und Integration/Ehrenamt (u.a. mit Herrn Dr. Diop).

Bürgerbeteiligung Stadt Konstanz

Bürgerbeteiligung Themenseite der Stadt Konstanz
Die Vorhabenliste der Stadt Konstanz
Die Stadt schreibt: „Die Liste enthält zum Start 38 geplante Vorhaben, die aus Sicht der Bürgerschaft von hoher Bedeutung sind. Neben den fachlichen Informationen zu den Vorhaben, finden sich auf den Vorhaben-Steckbriefen auch Angaben über die vorgesehene oder bereits durchgeführte Bürgerbeteiligung. Wie BürgerInnen eine Beteiligung anregen können, ist in den „Leitlinien für Bürgerbeteiligung“ geregelt. Die Vorhabenliste wird zweimal im Jahr (Januar/Juni) dem Gemeinderat zum Beschluss vorgelegt und anschließend veröffentlicht…“.

Dorfentwicklung Egg 2030

Wie können wir in Egg die lebenswerte Gemeinschaft für Jung und Alt stärken und entwickeln und dabei die Egger miteinbeziehen? Wie können wir Menschen, die neu nach Egg kommen, in die Gemeinschaft integrieren? Wie können wir unsere Initiativen vom Dorfladen bis zur Nachbarschaftshilfe aufbauen und weiterentwickeln? All dies sind Fragen, die uns beschäftigen. Wie angekündigt wollen wir dies mit der Veranstaltung zur Dorfentwicklung Egg 2030 auf dem Egger Spiel- und Dorfplatz angehen. Der Termin steht nun fest: 8.-9. Juli 2017.

Wir möchten mit der Veranstaltung Egg 2030 möglichst viele Personen einbinden und nun eine „bunt gemischte“ Vorbereitungsgruppe bilden, die viele Ideen in die Konzeption frühzeitig einbringt. Haben Sie Fragen und Anregungen oder möchten Sie bei der Vorbereitungsgruppe mitmachen, so melden Sie sich bitte bei Andreas Marx. Wir wollen mit der Vorbereitungsgruppe bald starten, sodass wir uns über eine Rückmeldung bis zum 12. März 2017 freuen würden. Bei der Konzeption und Umsetzung unterstützt uns die Agentur translake (www.translake.org). Über die weiteren Planungen werden wir regelmäßig informieren.