Wir können auf ein tolles Wochenende (8.-9. Juli 2017) auf dem Egger Spiel- und Dorfplatz zurückblicken. So kamen am Samstag zur Bürgerwerkstatt über 100 Interessierte und am Sonntag zur Egger Tafel wieder über 100 gut gelaunte Nachbarn und Freunde zusammen. weiterlesen

OB vor Ort: Bürgergespräch Allmannsdorf/Egg/Staad

Oberbürgermeister Uli Burchardt lädt die Bürgerinnen und Bürger zu Stadt- bzw. Ortsteilgesprächen ein. Am Freitag, 5. Mai um 18 Uhr findet in der Mehrzweckhalle Allmannsdorf, Mainaustr. 147 das Bürgergespräch mit dem OB in Allmannsdorf/Egg/Staad statt (hier die Pressemitteilung).
An dieser Veranstaltung sollen aktuelle Themen, die die Bürgerinnen und Bürger bewegen, behandelt werden. Themenvorschläge sollen bis zum 21.04.2017 auf der Internetseite www.konstanz.de/OB-vor-Ort eingereicht werden. „Dort gibt es die Möglichkeit, bereits eingereichte Vorschläge zu kommentieren sowie zu bewerten. Die Themen mit den höchsten Bewertungen werden in den Bürgergesprächen auf jeden Fall thematisiert“ heißt es. Die Bewertung erfolgt über Buttons und . Zum Bewerten und um eigene Beiträge einzureichen, muss man sich erst registrieren, was aber recht einfach innerhalb von wenigen Minuten möglich ist.
Bereits eingereichter Vorschlag: „Entwicklung des Stadtteils Egg“ von Andreas Marx

Dorfentwicklung Egg 2030

Wie können wir in Egg die lebenswerte Gemeinschaft für Jung und Alt stärken und entwickeln und dabei die Egger miteinbeziehen? Wie können wir Menschen, die neu nach Egg kommen, in die Gemeinschaft integrieren? Wie können wir unsere Initiativen vom Dorfladen bis zur Nachbarschaftshilfe aufbauen und weiterentwickeln? All dies sind Fragen, die uns beschäftigen. Wie angekündigt wollen wir dies mit der Veranstaltung zur Dorfentwicklung Egg 2030 auf dem Egger Spiel- und Dorfplatz angehen. Der Termin steht nun fest: 8.-9. Juli 2017.

Wir möchten mit der Veranstaltung Egg 2030 möglichst viele Personen einbinden und nun eine „bunt gemischte“ Vorbereitungsgruppe bilden, die viele Ideen in die Konzeption frühzeitig einbringt. Haben Sie Fragen und Anregungen oder möchten Sie bei der Vorbereitungsgruppe mitmachen, so melden Sie sich bitte bei Andreas Marx. Wir wollen mit der Vorbereitungsgruppe bald starten, sodass wir uns über eine Rückmeldung bis zum 12. März 2017 freuen würden. Bei der Konzeption und Umsetzung unterstützt uns die Agentur translake (www.translake.org). Über die weiteren Planungen werden wir regelmäßig informieren.

„Wie gelingt Integration?“

Die AG Integration der Egger Bürgergemeinschaft e.V. konnte den renommierten Migrationsforscher Dr. Özkan Ezli für einen Vortrag und anschließende Diskussion gewinnen. Thema:

„Was heißt Integration heute?
Geschichte der Migration in der Bundesrepublik
vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen“
Dr. Özkan Ezli
, Exzellenzcluster Kulturelle Grundlagen von Integration, Universität Konstanz

Die Veranstaltung findet am 2. Mai 2017 ab 20 Uhr an der Universität statt.
Universität Konstanz, Raum ML630

Egger Tafel 2017

Als krönender Abschluss der Veranstaltung Egg 2030 wird die Egger Tafel folgen, zu der jeder für sich und seine Nachbarn Speisen und Getränke mitbringt. Start ist um 14 Uhr am Sonntag, den 09. Juli 2017.

Nikolausfeier in Egg

Auch 2016 hat der Nikolaus einen Abstecher nach Egg gemacht. Die große Schar Kinder hat mit großen Augen gelauscht und mitgesungen. Alt und Jung hatten über drei Stunden mit Bratwurst, Glühwein und Punsch einen geselligen Nachmittag und Abend. Bei bestem Wetter kamen sich die Egger wieder einmal näher.

Egger Tafel

EggerTafel Bild

Auch in diesem Jahr machen gibt es wieder die Egger Tafel, und zwar am 26. Juni um 15 Uhr. Jeder is eingeladen, wieder nach dem Motto:

Wir sorgen für Bänke, Tische und Sonnenschirme
Sie bringen Speisen, Getränke, gute Laune, Freunde und Verwandte mit!

Egger Tafel 2016

Egger Frühlingsfest 2016: Nachlese

Schön war’s, unser Fest! Offensichtlich hatte jeder seinen Teller in den Tagen zuvor aufgegessen, denn das Wetter war vom Feinsten. Auf die Kuchen konnte jede Konditorei neidisch sein. Wein habe ich nicht probiert aber vom Bier kann ich bezeugen, dass es vorzüglich perlte. Die meisten Besucher haben es aber ob der Mittagsstunde doch lieber verdünnt getrunken. Beim Einkauf der Würste hatten wir uns getraut, drei- oder viermal so viel zu kaufen, wie zur Nikolausfeier. Viel blieb nicht übrig.

Über den Flohmarkt kann ich nur berichten, dass er gut besucht war. Manchmal hatte ich den Eindruck, es war eine Tauschbörse: Das eingenommene Geld wurde gleich wieder re-investiert. Die Volkswirtschaftler wünschen sich das ja immer.

Das Wichtigste war natürlich die gute Stimmung. Es ist schön, dass man sich in Egg nicht fremd ist, und sich bei solchen Gelegenheiten besser kennenlernen kann. Und wir hatten einige Gäste von „Auswärts“.

Ein großer Dank an alle, die geholfen haben und ein besonderer Dank an unseren Fotografen Peter Schmidt, der mir eine riesige CD mit Fotos gebracht hat, von denen ich einige in unsere Galerie eingestellt habe.

Demnächst dann bei der Egger Tafel!

Ihr Johannes Schacht